Hole mir einer die Sterne vom Himmel...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Lebensfreude
  Mitternachtsgedanken
  Bonjour Tristesse!
  Sterne vom Himmel holen
  Freunde
  Gedanken
  Partnerschaft
  Eifersucht
  Gästebuch
  Kontakt

 

https://myblog.de/himmelsanbeterin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Vertrauen
  Rote Rose
  Be-dacht
  holystar
  Untermhimmelszelt
  Mondlichttänzerin
  Wissenswertes über Eifersucht
 
Es gibt nicht viel neues. War am Wochenende ein bisschen verwirrt ?ber meinen Schatz. Er war Samstag mit seinen Freunden raus und kam um 4.00 Uhr nach Hause. Das war auch ok und ich hatte ihm auch viel Spa? gew?nscht. Am Sonntag habe ich ihm dann auch keine L?cher in den Bauch gefragt (ich wei?, M?nner HASSEN das) und es war alles gut. Ich war sogar ziemlich erstaunt ?ber meine Gelassenheit und dachte, hey, du machst Fortschritte!

Allerdings rutschte ihm dann abends ein Kommentar raus, dass er anschl?e?end, als sich die Jungs getrennt hatten, er noch alleine in eine Discothek gegangen sei. Naja, h?tte nicht lange gedauert, ein Drink und er w?re dann auch wieder gegangen.

Und dann schrillten sie wieder: DIE ALARMGLOCKEN!

Warum geht ein Mann nach einem netten Herrenabend noch alleine in eine Disco? Ich habe mir nat?rlich nur den wildesen Gedanken dabei herausgegraben: Um eine Frau abzuschleppen!

Ich habe mich aber beherrscht, nicht nachgebohrt und ausgefragt. Ich w?sste nur gerne das WARUM!? Ist es so schlimm hier, dass er nicht nach Hause kommen wollte? Oder geht ein Mann wirklich nur alleine in eine Disco, um einen (!) Drink zu nehmen und um dann zu gehen? Welche Gr?nde gibt es...?

Dar?ber habe ich mir dann lange den Kopf zerbrochen aber dann beschlossen, nicht zu fragen.

Aber hier kann ich es doch tun:

Ihr M?nner, Ihr Blogger! K?nnt Ihr mir eine Erkl?rung geben?

Bin ein wenig ratlos.
26.4.05 16:41


Hallo alle da drau?en!

Heute f?hle ich mich unerwartet gut. In letzter Zeit habe ich viel nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass man andere nicht ?ndern kann - aber sich selbst.

Ich will mich nicht mehr vergraben. Das ganze hat ein bisschen Ansto? gegeben, als Nela sich auf Ihrem Blog verabschiedet hat. Es ist doch eigentlich so schade, weil man hier schon Leute virtuell getroffen hat, die einem irgendwie vertraut sind, wenn auch nicht im pers?nlichen Sinn.

Eigenartigerweise habe ich ?ber 20 Informationen ?ber "Antwort" in meiner Mailbox gefunden, die aber alle zu Nelas Seite geh?rten. Es waren Kommentare, die sich meinem angeschlossen hatten. Ich war erstaunt, wie viele Leute auf einmal aus ihren "L?chern" krabbeln, wenn jemand "Tsch?ss!" sagt.

Und irgendwie freut es mich, dass man hier gar nicht so alleine ist, wie man denkt. Nat?rlich habe ich nicht den Andrang auf meiner Seite, wie Nela ihn hat. Aber ich sehe doch, dass sich hier t?glich mehrere Menschen hin verirren, auch wenn sie keinen Kommentar oder einen Eintrag ins G?stebuch hinterlassen.

Allerdings gibt es Phasen, in denen man einfach keinen Bock auf seinen Blog hat, weil man den PC nicht starten will oder man schaut sich sein Weblog an und denkt: "Was f?r einen Mist hast du da eigentlich verzapft!" Oft denke ich, dass das, was hier im Blog ist, ja nur ein Teil meiner selbst ist. Meine ganze komplexe Pers?nlichkeit ist ja gar nicht sichtbar, nicht mal ansatzweise. Und jedem bleibt ?berlassen, so viel von sich preiszugeben oder sich zu ?ffnen, wie er es m?chte.

Ich gestehe, ich habe diesen Blog oft einfach als "Seelen-M?lleimer" missbraucht, um mich auszukotzen und zu heulen und zu jammern. Vielleicht sollte ich mal in mich gehen und mich fragen, was andere von mir denken, wenn sie meinen Blog sehen und lesen. Viele halten mich bestimmt f?r depressiv oder gest?rt. Aber das ist ja nur ein Teil meiner Pers?nlichkeit. Wer wei? schon, wie ich aussehe, wie ich lebe, was ich in meiner Freizeit tue oder andere Hintergr?nde?

... nur so viel, wie man preisgibt.

Ist es nicht erstaunlich, wie sehr man dem Netz immer noch misstraut und wie sehr man auf seine Anonymit?t beharrt?

Selbst jetzt mag ich so vieles ?ber mich immer noch nicht erz?hlen, obwohl es eigentlich keinen Grund gibt, ?ngstlich zu sein.Warum auch? Finden sich hier nicht alles einsame und nachdenkliche Menschen? Klar, da gibt es auch Ausnahmen, aber ich glaube, viele fl?chten sich in ihre Einsamkeit hierher ins Netz, um zu kommunizieren.

Warum f?llt es heute so vielen Menschen schwer, auf andere zuzugehen? Weil man da ein St?ck seiner Anonymit?t verliert? Weil man Angst hat, etwas von sich selbst preiszugeben? Oder ist das Netz einfach nur bequemer, weil man jederzeit das beenden kann, was man angefangen hat? Und weil man nicht auf Details eingehen muss?

Ich habe aber auch die Seite der Blogger entdeckt, die Emotion zeigen, wenn es darum geht, dass andere erkl?ren, sie klinken sich f?r eine gewisse Zeit aus.

Wie gesagt, dieser Fall war der von NELA

Ich hoffe, dass wir sie bald wieder da haben.

23.4.05 23:19



Habe ein echt schlechtes Gewissen, dass ich in letzter Zeit so selten hier im Blog war. Ehrlich gesagt, wenn ich mir meinen Blog so ansehe, gef?llt mir vieles nicht. Auch, dass ich immer nur am Jammern bin ist Mist.

Leider bin ich nicht einer dieser positiven Menschen, die immer alles durch eine Rosa Brille sehen. Vielleicht hat der liebe Gott einfach vergessen, mir den Teil ins Gehirn mitzugeben, in denen die Endorphine, also Gl?ckshormone, ausgel?st werden.

In meiner Partnerschaft l?uft es zur Zeit nicht besonders. Wir hatten vor ein paar Tagen einen fiesen Streit, der damit endete, dass wir uns auf das Wochenende "vertagt" haben, damit wir beide wieder einen klaren Kopf bekommen.

Im Moment l?uft es einfach schief, egal, was man tut. Ich habe wohl gerade eine schlechte Phase, oder vielleicht leide ich an Depressionen oder sonst was.

Dabei liebe ich den Fr?hling, endlich die Sonne zu sehen und mit dem Fahrrad loszufahren. War in dieser Woche auch schon im Solarium, um mir die Winterbl?sse wegzuzaubern. Tat wirklich gut.

Vielleicht sollte ich mal alleine in Urlaub fahren...

Tut mir jedenfalls leid, dass ich zur Zeit nicht so regelm??ig hier bin. Ich wei?, ein Blog lebt ja nur von Aktualit?t und dass man sich gegenseitig besucht. Ich bin nun gerade viel mit Nachdenken und dem Aufschreiben meiner Gedanken auf der Festplatte besch?ftigt. Wenn ich hier meine ganzen Gedanken aufschreiben w?rde, bef?rchte ich, dass die meisten Leute mich reif f?r die Klappsm?hle halten w?rden...

Also, bitte nicht b?se sein, dass ich nur sporadisch mal reinschaue. Ich hoffe, beim n?chsten Mal bin ich wieder SUPER GUT DRAUF!!!
8.4.05 15:20


Hallo, da bin ich wieder!

Ich danke allen, die mir gute Genesung gew?nscht oder auch einfach hier einen Eintrag hinterlassen haben.

Mittlerweile geht es mir wieder gut. Wie Tausender andere hatte mich die Grippe so richtig erwischt.

Was ist in der Zwischenzeit passiert? Ich bin gar nicht mehr auf dem laufenden bei all den lieben Menschen, mit denen man sich hier hin und wieder austauscht. Werde in den n?chsten Tagen erstmal wieder ein paar "Rundg?nge" machen.

Der Fr?hling ist vor der T?r und ich merke, wie sich in meinen Adern neue Energie ausbreitet, fast f?hle ich mich wie B?umchen, der die ersten gr?nen Bl?tter erwartet.

Mein Schatz hat mich gefragt, wann und wohin es diesmal in den Urlaub gehen soll. Ich freue mich, dass er so etwas ?berhaupt im Kopf hat. Im letzten Jahr gab es diese ?berlegungen nicht. Ich hoffe einfach inst?ndig, dass es sich zwischen uns endlich bald stabilisiert, dass ich wieder frei atmen kann und nicht vor Zweifeln verr?ckt spiele.

Ich freue mich aufs Bloggen! Bis bald!

22.3.05 16:42




Ich lebe noch!!!

*hust* ... *schniieeef*

Mich hat eine Grippe wohl noch nie so schlimm erwischt wie im Moment. Die ersten Tage habe ich mich kaum bewegen k?nnen, meine Knochen f?hlten sich an, als seien sie mit Blei gef?llt.

So allm?hlich geht es mir besser. War bisher kaum krank, ich wei? gar nicht, wann ich das letzte Mal von der Arbeit gefehlt habe habe wegen Krankheit. Muss schon l?nger her sein.

Zur Zeit schlafe ich viel und lasse - zu meiner absoluten Unruhe - mal den Haushalt einfach Haushalt sein. Mein Schatz musste nun mehrfach die Woche SELBER einkaufen gehen, das Essen kochen und die Sp?lmaschine ein- und ausr?umen. Im Grunde musste ich in mich hineingrinsen, denn so sieht er mal, dass das sonst ja auch nicht alles von selbst passiert sondern dass ich das alles so "nebenbei" erledige. Das ist vielleicht ein positiver Aspekt.

Auch ein positiver Aspekt: Ich rauche zur Zeit nicht. Geht auch gar nicht, ich kann nicht. Ich meine, ich versuche ab und zu mal, an einer Zigarette zu ziehen, aber sie schmeckt nicht, es ist einfach nur eklig. F?r mich ein Anlass, wenn es m?glich ist, ENDLICH damit aufzuh?ren. Ich habe auch schon "Endlich Nichtraucher" angefangen zu lesen... Dr?ckt mir die Daumen.

Schlechtes Gewissen habe ich nur meinen Kolleginnen und der Arbeit gegen?ber generell. Ist doch bescheuert, ich wei?. Man f?hlt sich hundeelend und traut sich trotzdem nicht, sich krank zu melden. Das ist doch krank!!!

Ich melde mich bald wieder. Im Moment k?nnte ich nur von Schniefnase, Hustenreiz und Bauchschmerzen erz?hlen, daher verschone ich euch lieber und melde mich wieder, wenn ich fit bin.

Liebe Gr??e!


10.3.05 11:14


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung