Hole mir einer die Sterne vom Himmel...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Lebensfreude
  Mitternachtsgedanken
  Bonjour Tristesse!
  Sterne vom Himmel holen
  Freunde
  Gedanken
  Partnerschaft
  Eifersucht
  Gästebuch
  Kontakt

 

https://myblog.de/himmelsanbeterin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Vertrauen
  Rote Rose
  Be-dacht
  holystar
  Untermhimmelszelt
  Mondlichttänzerin
  Wissenswertes über Eifersucht
 

"Von himmelhoch jauchzend - zu Tode betrübt... "

J.W. Goethe


Oh, mir geht es so oft so. Aber ich stelle fest, dass der zweite Teil (zu Tode betrübt), immer mehr überwiegt.

Das macht mir ein bisschen Angst. Woran liegt es, dass man nie zufrieden ist? Von Glück will ich gar nicht erst sprechen. Wann ist man denn glücklich?

Ich glaube, mit dem Glück ist es wie in der Liebe: Es sind nur Momente, kleine bezaubernde Momente, in denen man so etwas wie tiefe Liebe oder Glück empfindet. Aber permanent glücklich, wer hält das schon aus?

Aber wer hält es aus, permanent unglücklich zu sein?

Man kriegt den Hintern nicht hoch, um was zu ändern.
Und immer sind - natürlich - die anderen schuld
Das ist so bequem.

Lebensfreude sollte hier eigentlich das Thema sein. Aber schon bin ich wieder beim Selbstmitleid, beim Hadern mit dem Schicksal und bei der Frage, warum es andere "so viel besser haben".

Haben es die anderen wirklich besser? Wenn ich mich hier bei den Weblogs mal so durchklicke, sehe ich so viele Webseiten von Leuten, die über Tod und Hass schreiben, von der Sinnlosigkeit und dem Sehnen nach Geborgenheit und Schutz.

Das hat mich richtig sprachlos gemacht. Wenn Ihr schon in Eurem Alter verzweifelt, wie soll es dann erst werden, wenn ihr 10 Jahre älter seid?

Hey, ich glaube, es gibt durchaus schöne Dinge im Leben, nicht nur Wut und Hass und Trauer und Zweifel.

Schaut euch um, öffnet die Augen. Da gibt es Dinge, über die wir immer noch lachen können, kleine Anekdoten, nette Geschichten, Situationen, Briefe, Fotos, kleine Geschenke aus längst vergangenen Tagen, Bücher und Menschen.

Und eins glaube ich: Jeder, der hier bloggt, hat wenigstens einen Menschen, dem er wichtig ist.

Und die Sehnsucht nach Freude und Lachen tragen wir alle in uns.

Vielleicht sprühen wir ja nicht vor Lebensfreude, aber ich glaube, da gibt es in uns allen einen Funken. Und so lange der glimmt, ist es gut.






Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung